Die Technologie von TrainOXY™ basiert auf den neuesten Fortschritten im Bereich der spektroskopischen Messmethoden. Ein multispektraler Sensor wird dabei auf der Haut über dem beanspruchten Muskel angebracht, um physiologische Daten aus dem unter ihm liegenden Gewebe zu ermitteln.

Die Nah-Infrarot Technologie (NIRS) erlaubt die nicht-invasive mobile Echtzeit-Messung der Sauerstoffsättigung in der Skelettmuskulatur. Das liest sich auf den ersten Blick vielleicht nicht wirklich spektakulär, ist es aber durchaus. Stark vereinfacht heißt das, dass die Muskulatur lediglich durchleuchtet wird, um den Zustand der Stoffwechselreaktionen durch einen Sensor festzustellen. Neben der Sauerstoffsättigung lassen sich auch Parameter wie Hämoglobinindex, Pulsrate und Pulsindex messen und in die Trainingsplanung und -auswertung einbeziehen. Daraus ergibt sich im Vergleich zu bloßer Laktatmessung und im Gegensatz zum simplen Training mit Pulsgurt eine schnelle und vor allem ganzheitliche Sicht sowohl auf den körperlichen als auch speziell auf den muskulären Zustand. Ein Einzelwert wie die Pulsfrequenz unterliegt Schwankungen durch Tagesform, Nahrungszufuhr und so fort. Erst im Zusammenhang mit weiteren Werten kann ein aussagekräftiges Bild entstehen. Im Gegensatz zu klassischen Messverfahren der Leistungsdiagnostik wie Spiroergometrie und Laktatdiagnostik ermöglicht NIRS-Technologie die Erfassung von Stoffwechselreaktionen genau dort, wo sie sich abspielen, nämlich im Muskel.

Die so gesammelten Informationen werden über eine drahtlose Verbindung an das Empfängergerät (Smartphone, PC, Tablet) gesendet und von der TrainOXY™ App aufbereitet. Auf deren intuitivem Interface werden leistungsdiagnostische Parameter, wie zum Beispiel Gewebeoxygenierung, Pulsrate oder Tissue Hämoglobin Index, in Echtzeit dargestellt. Damit ermöglicht das System eine umfassende, mobile, kontinuierliche, zuverlässige und vor allem einfache physiologische Leistungsüberwachung während deines individuellen Trainings.