In unserem Blogeintrag zum Thema Messung von SmO2, PI und PR hatten wir bereits über die Auswertung einer Bizeps-Messung von Muskelsauerstoffsättigung (SmO2), Pulsindex (PI) und Pulsrate (PR) berichtet. In den vergangenen Wochen haben wir intensiv an der Integration des Parameters Gewebehämoglobin-Index (THI) gearbeitet.

Auf nachfolgender Grafik sind die Ergebnisse einer Wadenstrecker-Messung mit drei dynamischen Belastungsphasen zu sehen. Dabei handelt es sich um eine der ersten Messungen, bei welcher der Parameter Gewebehämoglobin-Index (THI) implementiert wurde. Der zugrundeliegende Algorithmus wurde in enger Zusammenarbeit mit unseren Kooperations-Partnern der HS Wismar, Prof. Dr. rer. nat. Christoph Hornberger und Dr.-Ing. Redwan Abdo A. Mohammed, auf Grundlage eines theoretischen Modell entwickelt. Die jeweiligen Belastungsphasen sind gekennzeichnet durch einen Einbruch der Muskelsauerstoffsättigung (SmO2) und des Hämoglobin-Gehalts (THI), sowie durch einen Anstieg des Pulsations-Indexes (PI). In der zweiten und dritten Belastungsphase kommt es ebenfalls zu einem Einbruch der Pulsrate (PR).

Wir halten Sie auf dem Laufenden mit den weiteren Parameter-Messungen.

Messung während Wadenstrecker-Übung